Angebote zu "Schaum" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

Regaine® Männer Schaum 3 Monats-Vorrat 3X60 g S...
Topseller
50,84 € *
ggf. zzgl. Versand

Regaine® MÄNNER SCHAUM – stoppt erblich bedingten Haarausfall Etwa 60 – bis 80 % der Männer leiden unter erblich bedingtem Haarausfall, was sich oftmals schon in jungen Jahren bemerkbar macht. Zwar lassen sich Gene nicht beeinflussen – aber die Symptome können bekämpft werden: Regaine® MÄNNER SCHAUM wirkt auf der Kopfhaut aufgetragen direkt an den inaktiven Haarwurzeln und reaktiviert sie. Der Haarausfall wird gestoppt und neues Haar kann nachwachsen. Die Wirkweise von Regaine® MÄNNER SCHAUM Der Wirkstoff Minoxidil ist in 5 %iger Konzentration (50 mg Minoxidil/1 g Schaum) in Regaine® MÄNNER SCHAUM enthalten und zeigt seinen Effekt direkt an der Wurzel des Problems: den inaktiven Haarwurzeln. Der Wirkstoff erweitert dort die Blutgefäße und fördert somit die Blut- und Nährstoffversorgung der Haare. Mehrere wissenschaftliche Studien konnten zeigen, dass schon nach 12 Wochen der erblich bedingte Haarausfall gestoppt und neues Haarwachstum gefördert werden konnte. Die Wirksamkeit von Regaine® MÄNNER SCHAUM haben in einer Befragung 9 von 10 Männern bestätigt. Wie wird Regaine® MÄNNER SCHAUM angewendet? Für ein optimales Ergebnis sollten Sie Regaine® MÄNNER SCHAUM 2 x täglich – bestenfalls morgens und abends – auftragen. Sie müssen die Haare vor der Anwendung nicht waschen. Kopfhaut und Haare sollten zudem beim Auftragen des Schaums trocken sein. Schritt: Waschen Sie Ihre Hände mit kaltem Wasser und trocknen Sie sie sorgfältig ab – so behält der Schaum beim Auftragen länger seine Konsistenz und schmilzt nicht sofort. Öffnen Sie das Behältnis, indem Sie die auf der Dose und der Kappe abgebildeten Pfeile übereinander bringen und anschließend die Kappe nach hinten wegdrücken. Schritt: Halten Sie die Dose mit dem Sprühkopf senkrecht nach unten und geben 1 g Regaine® MÄNNER SCHAUM – was in etwa dem Volumen einer halben Schutzkappe entspricht – in Ihre Handinnenfläche oder bestenfalls auf eine flache Schale oder Untertasse. Schritt: Verteilen Sie den Schaum mit den Fingerspitzen auf den betroffenen Partien der Kopfhaut und massieren Sie ihn kurz ein. Nach der Anwendung von Regaine® MÄNNER SCHAUM können Sie Ihre Haarstyling-Routine wie gewohnt fortsetzen, jedoch sollten Sie im Anschluss Ihre Hände gründlich waschen, direkt im Anschluss nicht die Haare föhnen, mindestens 4 Stunden bis zum nächsten Haarewaschen warten und die Kopfhaut trocknen lassen, bevor Sie zu Bett gehen. Achtung: Wenden Sie den Schaum kontinuierlich und stets in der empfohlenen Menge an, denn nur so zeigt er den erwünschten Effekt! Ein gutes Zeichen: Shedding-Effekt durch Regaine® MÄNNER SCHAUM Verlieren Sie zwischen der 2. und 6. Behandlungswoche verstärkt Haare, ist das kein Grund zur Sorge, sondern vielmehr ein gutes Zeichen! Der sogenannte Shedding-Effekt zeigt, dass Sie auf Regaine® MÄNNER SCHAUM gut ansprechen. Schon nach ca. 12 Wochen sind erste Ergebnisse möglich und Sie werden beobachten, dass neue, kräftigere Haare sichtbar werden. Wirkstoff : Minoxidil sonstige Bestandteile: Ethanol, Butylhydroxytoluol (Ph. Eur.) (E321), Milchsäure, Citronensäure, Glycerol, Cetylalkohol (Ph. Eur.), Stearylalkohol (Ph. Eur.), Polysorbat 60, gereinigtes Wasser. Treibgas: Propan/Butan/2-Methylpropan. Pflichtext Regaine® Männer Schaum Wirkstoff: Minoxidil. Anwendungsgebiet: Regaine Männer Schaum stabilisiert den Verlauf des anlagebedingten Haarverlustes (androgenetische Alopezie) im Tonsurbereich der Kopfhaut bei Männern im Alter von 21–49 Jahren. Die Behandlung kann so dem Fortschreiten des anlagebedingten Haarverlustes entgegenwirken. Beginn u. Ausmaß können individuell unterschiedlich sein u. sind nicht vorhersagbar. Warnhinweis: Enth. Butylhydroxytoluol (E321), Cetylalkohol, Stearylalkohol. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Johnson & Johnson GmbH, 41470 Neuss. Stand: 11/2018

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Regaine® Frauen Lösung
25,06 € *
ggf. zzgl. Versand

Regaine® Frauen – gegen Haarausfall bei der Frau Erblich bedingter Haarausfall ist sowohl bei Frauen als auch bei Männern die häufigste Form des Haarverlusts. Während sich bei Männern der Haarverlust durch die sogenannten Geheimratsecken bemerkbar macht, ist bei Frauen die Bildung kahler Stellen oder gar einer Glatze extrem selten: Das Haar wird um den Scheitelansatz immer dünner, der Stirnansatz bleibt in der Regel erhalten. In Deutschland leiden etwa 20 bis 30 % der Frauen unter dieser Haarausfallart, die eine genetische Veranlagung als Ursache hat. Regaine® Frauen kann dem Fortschreiten von erblich bedingtem Haarausfall bei der Frau entgegenwirken. Was ist Regaine® Frauen? Regaine Frauen mit dem Wirkstoff Minoxidil wurde speziell zur Behandlung des erblich bedingten Haarausfalls bei der Frau entwickelt. Es ist ein wirksames und gut verträgliches Arzneimittel in Form einer Lösung, die gezielt dort eingesetzt wird, wo sie wirken soll: äußerlich auf der Kopfhaut. So wirkt Regaine® Frauen bei Haarausfall Regaine® Frauen fördert unter anderem die Blut- und Nährstoffversorgung des Haarfollikels. Regelmäßig angewendet, kann es dem Fortschreiten des Haarverlusts entgegenwirken, die Haarfollikel aktivieren und die Bildung der Haare anregen. Außerdem verbessert sich die Haarstruktur: Die Haare werden oft dichter. Regaine® Frauen enthält eine 2%ige Konzentration des Wirkstoffs Minoxidil, während Regaine® Männer 5 % Minoxidil enthält. Trotz der geringeren Konzentration haben Studien gezeigt, dass die Ergebnisse mit 5% Minoxidil bei Männern optimal waren, während dies bei Frauen schon mit einer 2%igen Wirkstoffkonzentration erreicht werden konnte. Die Wirkung von Regaine® Frauen Täglich morgens und abends angewendet, beeinflusst Regaine® Frauen den Haarwachstumszyklus: Verbesserte Blut- und Nährstoffversorgung der Haarfollikel Aktivierung der Haarfollikel in der Ruhephase Verlängerung der Wachstumsphase Wirkweise Minoxidil führt im Haarfollikel zu folgenden Wirkweisen: Förderung der Zellteilungsrate der haarbildenden Zellen Erhöhte Zellteilungsrate der haarbildenden Zellen Verbesserte Blutversorgung Verbesserte Blutgefäßstruktur Zunahme der Haarfollikel Zunahme der Anzahl an messbaren Haaren Zunahme des Haargewichts Damit sind die Voraussetzungen für das Nachwachsen von Haaren geschaffen und die neuen Haare werden wieder dicker und kräftiger. Pflichttext Regaine® Frauen / Regaine® Männer Wirkstoff: Minoxidil. Anwendungsgebiete: Regaine Frauen stabilisiert bei Frauen den Verlauf der androgenetischen Alopezie vom weibl. Typ (charakteristische anlagebedingte diffuse Kopfhaarverdünnung im Scheitelbereich). Die Behandlung mit Regaine Frauen/Regaine Frauen Schaum fördert das Haarwachstum u. kann so dem Fortschreiten dieses Haarverlustes entgegenwirken. Regaine Männer stabilisiert den Verlauf des anlagebedingten Haarverlustes (androgenetische Alopezie) im Tonsurbereich der Kopfhaut von 3–10 cm Durchmesser bei Männern im Alter von 18–49 Jahren. Die Behandlung kann so dem Fortschreiten des anlagebedingten Haarausfalles entgegenwirken. Beginn u. Ausmaß dieser Wirkung können individuell unterschiedlich sein u. sind nicht vorhersagbar. Warnhinweis: Enth. Propylenglycol. Stand: 11/2016; 10/2017 Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Johnson & Johnson GmbH, 41470 Neuss.

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Regaine® Frauen Schaum 4 Monats-Vorrat 2X60 g S...
Bestseller
40,19 € *
ggf. zzgl. Versand

Regaine® FRAUEN SCHAUM – bei hormonell-erblich bedingtem Haarausfall Hormonell-erblich bedingter Haarausfall? Sie sind nicht allein: Bis zu 42 % der Frauen leiden darunter. Eine Lösung bietet Regaine® FRAUEN SCHAUM, der mit seinem Wirkstoff Minoxidil in einzigartiger 5 %iger Konzentration direkt an der Wurzel des Problems wirkt: Auf die Kopfhaut aufgetragen, stoppt Minoxidil den Haarausfall und fördert das Wachstum neuer, kräftigerer Haare – ohne in den Hormonhaushalt einzugreifen! Die Wirkweise von Regaine® FRAUEN SCHAUM Der in Regaine® FRAUEN SCHAUM enthaltene Wirkstoff Minoxidil, welcher von Regaine® erstmals in 5 %iger Konzentration (50 mg/g) für Frauen angeboten wird, stoppt hormonell-erblich bedingten Haarausfall. Der Wirkstoff erweitert die Blutgefäße und regt so die Blut- und Nährstoffversorgung der Haare an: Mehrere wissenschaftliche Studien konnten zeigen, dass schon nach 12 Wochen der hormonell-erblich bedingte Haarausfall gestoppt und neuer Haarwuchs gefördert werden konnte. Wie wird Regaine® FRAUEN SCHAUM angewendet? Tragen Sie 1 x täglich 1 g – entspricht in etwa einer halben Schutzkappe – Regaine® FRAUEN SCHAUM auf. Vor der Anwendung von Regaine® FRAUEN SCHAUM sind diese Punkte zu beachten: Kopfhaut und Haare müssen trocken sein. Stellen Sie eine kalte Oberfläche, wie bspw. einen Unterteller, zum Platzieren des Schaums bereit. Alternativ können Sie den Schaum auch in Ihre Handflächen geben. Beachten Sie allerdings, dass er bei Berührung mit der warmen Haut schmilzt. Waschen Sie sich vor der Anwendung die Hände mit kaltem Wasser und trocknen Sie sie sorgfältig ab. Danach sollten Sie folgendermaßen fortfahren: Schritt: Um den Schaum zu öffnen, bringen Sie die Pfeile auf der Dose und Schutzkappe in eine Linie übereinander und ziehen dann die Kappe ab. Schritt: Halten Sie das Behältnis mit dem Sprühkopf senkrecht nach unten und geben Sie 1 g (was etwa einer halben Verschlusskappe entspricht) Regaine® FRAUEN SCHAUM in Ihre Hand oder bestenfalls auf eine flache Schale oder Untertasse. Schritt: Scheiteln Sie die ausgedünnten Haarpartien und beginnen Sie den Schaum vom hinteren Teil des Kopfes nach vorne hin, auf der Kopfhaut aufzutragen und mit den Fingerspitzen einzumassieren. Daraufhin sollten Sie noch mindestens 2 weitere Scheitel neben dem Mittelscheitel ziehen und ebenso vorgehen. Nach der Anwendung von Regaine® FRAUEN SCHAUM können Sie Ihr Haar wie gewohnt stylen. Sie sollten es für ca. 4 Stunden nach der Anwendung allerdings nicht befeuchten. Waschen Sie sich nach dem Auftragen gründlich die Hände und die flache Schale oder Untertasse. Schließen Sie nach jedem Gebrauch das Behältnis. Wichtig: Eine kontinuierliche Benutzung von Regaine® FRAUEN SCHAUM ist ausschlaggebend für den Erfolg! Der Shedding-Effekt: ein positives Zeichen Nach etwa 2 - 6 Wochen Behandlungszeit mit Regaine® FRAUEN SCHAUM kann es zu vermehrtem Ausfall der alten, nicht mehr aktiven Haare kommen – der sogenannte Shedding-Effekt. Doch lassen Sie sich dadurch nicht verunsichern, denn dieser Effekt geht innerhalb weniger Wochen zurück und ist ein guter Hinweis dafür, dass ab der 12. Woche ein verstärktes Nachwachsen von neuen, kräftigeren Haaren bevorsteht. Stoppen Sie also nicht mit der Anwendung. Wirkstoff: Minoxidil sonstige Bestandteile: Ethanol 96% (V/V), Propylenglycol, gereinigtes Wasser Pflichtext Regaine® Frauen Schaum Wirkstoff: Minoxidil. Anwendungsgebiet: Regaine Frauen Schaum stabilisiert bei Frauen den Verlauf der androgenetischen Alopezie vom weibl. Typ (charakteristische anlagebedingte diffuse Kopfhaarverdünnung im Scheitelbereich). Die Behandlung mit Regaine Frauen Schaum fördert das Haarwachstum u. kann so dem Fortschreiten dieses Haarverlustes entgegenwirken. Warnh.: Enth. Butylhydroxytoluol (E321), Stearylalkohol, Cetylalkohol. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Johnson & Johnson GmbH, 41470 Neuss. Stand: 11/2018

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Regaine® Männer Lösung
39,38 € *
ggf. zzgl. Versand

Wirkstoffe 50 mg Minoxidil Indikation/Anwendung Das Arzneimittel stabilisiert den Verlauf des anlagebedingten Haarverlustes im Tonsurbereich der Kopfhaut von 3 - 10 cm Durchmesser bei Männern im Alter von 18 - 49 Jahren. Die Behandlung kann so dem Fortschreiten des anlagebedingten Haarverlustes entgegenwirken. Beginn und Ausmaß dieser Wirkung können individuell unterschiedlich sein und sind nicht vorhersagbar. Der Beginn des androgenetischen Haarverlusts beim Mann ist gekennzeichnet durch das Zurücktreten der Stirn-Haar-Grenze an den Schläfen mit der Ausbildung von Geheimratsecken. Im Folgenden kommt es zusätzlich zu einer zunehmenden Haarlichtung in der Scheitelregion (Tonsurbereich). Dosierung Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind. Die empfohlene Dosis beträgt: Tragen Sie 2-mal täglich 1 ml des Präparates (morgens und abends) auf die betroffenen Stellen im Tonsurbereich der Kopfhaut auf. Die täglich angewendete Menge von 2-mal 1 ml Lösung soll unabhängig von der Größe der betroffenen Hautfläche nicht überschritten werden. Anwendung bei Kindern und Jugendlichen Das Präparat darf bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren nicht angewendet werden, da für diese Patientengruppe keine Ergebnisse zur Wirksamkeit und Sicherheit aus kontrollierten klinischen Studien vorliegen. Dauer der Anwendung Der Beginn und das Ausmaß des Haarwuchses sind bei den einzelnen Patientinnen verschieden. Im Allgemeinen ist eine 2-mal tägliche Behandlung über 2 bis 4 Monate erforderlich, bevor ein Effekt erkennbar ist. Um die Wirkung aufrecht zu erhalten wird empfohlen, die 2-mal tägliche Anwendung kontinuierlich fortzusetzen. Sie erzielen kein besseres Ergebnis, wenn Sie das Präparat in größeren Mengen oder öfter anwenden. Für eine Anwendungsdauer von bis zu einem Jahr liegen ausreichende klinische Erfahrungen hinsichtlich eines möglichen therapeutischen Effektes vor. Sollte sich nach 4 Monaten keine Wirkung zeigen, ist die Behandlung zu beenden. Hinweise zum vermehrten Haarausfall Bei der Behandlung der Haarfollikel mit dem Wirkstoff Minoxidil wird die Ruhephase (Telogenphase) des Haarzyklus verkürzt und die Wachstumsphase (Anagenphase) wird schneller erreicht. Somit wird das Wachstum neuer Haare angeregt. Diese schieben die 'alten' nicht mehr aktiven Haare aus der Kopfhaut. Es entsteht zunächst der Eindruck eines vermehrten Haarausfalls. Diese Reaktion wurde bei einigen Patienten zwei bis sechs Wochen nach Beginn der Behandlung mit dem Wirkstoff Minoxidil beobachtet. Das braucht Sie jedoch nicht zu beunruhigen, denn diese Reaktion wird von einem verstärkten Nachwachsen der Haare begleitet. Der Effekt geht innerhalb einiger Wochen zurück und kann ein erstes Anzeichen der Minoxidil-Wirkung sein. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung des Arzneimittels zu stark oder zu schwach ist. Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben, als Sie sollten Eine Anwendung in höherer Dosierung als empfohlen und auf größere Körperflächen oder andere Gebiete als die Kopfhaut kann möglicherweise zu einer erhöhten Aufnahme von Minoxidil in den Körper führen. Es wurden bislang keine Fälle bekannt, bei denen die äußere Anwendung von Minoxidil-Lösung zu Vergiftungserscheinungen geführt hätte. Nach versehentlichem Verschlucken kann es aufgrund der Wirkstoffkonzentration von Minoxidil in diesem Präparat zu systemischen Effekten entsprechend der pharmakologischen Wirkung des Wirkstoffs kommen. Dadurch können folgende Nebenwirkungen auftreten: beschleunigter Herzschlag, Blutdrucksenkung, Flüssigkeitsansammlung und dadurch plötzliche Gewichtszunahme, Schwindel. Im Falle von versehentlichem Verschlucken oder bei Anzeichen einer Überdosierung verständigen Sie bitte sofort einen Arzt, damit dieser über das weitere Vorgehen entscheiden kann. Halten Sie bitte die Packung des Arzneimittels bereit, damit sich der Arzt über den aufgenommenen Wirkstoff informieren kann. Wenn Sie die Anwendung vergessen haben Tragen Sie beim nächsten Mal nicht etwa die doppelte Menge auf, sondern führen Sie die Behandlung mit der empfohlenen Dosis weiter. Ein Nachholen der unterbliebenen Anwendung ist nicht sinnvoll und könnte zu unerwünschten Wirkungen führen. Wenn Sie die Anwendung abbrechen Wird die Behandlung unterbrochen, stellt sich innerhalb von 3 bis 4 Monaten ein Zustand ein, wie er ohne Therapie erreicht worden wäre. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Art und Weise Anwendung auf der Haut (Kopfhaut) Jede Packung enthält 3 verschiedene Applikatoren: Pumpspray-Applikator für die großflächige Anwendung im Tonsurbereich Pumpspray-Applikator mit verlängerter Spitze für kleine kahle Flächen im Tonsurbereich Kontakt-Applikator zum direkten Auftragen auf den Tonsurbereich der Kopfhaut (bei weitgehend kahlen Stellen). Für die Dosis von 1 ml werden 6 Sprühstöße (Pumpsprays) oder eine Kammerfüllung (Kontakt-Applikator) benötigt. Pumpspray-Applikator: Die große und die kleine Kappe von der Flasche abnehmen. Den Spray-Applikator auf die Flasche aufsetzen und festschrauben. Sechsmal auf die Pumpe drücken. Nach jedem Pumpvorgang die Flüssigkeit mit den Fingerspitzen auf der betroffenen Fläche verteilen. Dabei das Einatmen von Spraydämpfen vermeiden. Die Flasche nach Gebrauch mit der großen Kappe verschließen. Die kleine Kappe wegwerfen. Nach Gebrauch die Hände gründlich waschen. Pumpspray-Applikator mit verlängerter Spitze: Zuerst den Pumpspray-Applikator auf die Flasche schrauben. Den kleinen Spraykopf abnehmen und die verlängerte Spitze fest aufsetzen. Die kleine Kappe am Spitzenende abnehmen. Sechsmal auf die Pumpe drücken. Nach jedem Pumpvorgang die Flüssigkeit mit den Fingerspitzen auf der betroffenen Fläche verteilen. Dabei das Einatmen von Spraydämpfen vermeiden. Nach der Anwendung sollte die kleine Kappe wieder auf die Spitze aufgesetzt werden. Nach Gebrauch die Hände gründlich waschen. Kontakt-Applikator: Große und kleine Kappe von der Flasche abnehmen. Stattdessen Kontakt-Applikator einsetzen und festschrauben. Flasche aufrecht halten und einmal zusammenquetschen, damit sich die obere Kammer bis zur schwarzen Markierung füllt. Die Kammer enthält jetzt 1 ml Lösung. Die Flasche auf den Kopf stellen und die Lösung gleichmäßig auf die betroffene Fläche auftragen, bis die Kammer völlig geleert ist. Nach dem Gebrauch die Flasche wieder mit der großen Kappe verschließen. Nach Gebrauch die Hände gründlich waschen. Worauf müssen Sie bei der Anwendung sonst noch achten? Das Arzneimittel ist auf den trockenen Tonsurbereich der Kopfhaut aufzutragen. Es soll nicht auf anderen Körperteilen angewendet werden. Nach dem Aufbringen sind die Hände sorgfältig zu waschen, um versehentlichen Kontakt mit Schleimhäuten und Augen zu vermeiden. Nach Auftragen können Sie Ihre Haare wie gewohnt frisieren. Sie sollten die Kopfhaut jedoch für ca. 4 Stunden nicht befeuchten. So vermeiden Sie, dass das Arzneimittel abgewaschen wird. Nebenwirkungen Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Folgende Daten zu Nebenwirkungen (Häufigkeit über 1% und über Placebo) liegen aus 7 Placebo-kontrollierten Studien mit 1.197 Männern und Frauen vor, die mit topischer Minoxidil-Lösung (2% und 5%) behandelt wurden, sowie aus einer Placebo-kontrollierten klinischen Studie von 5% Minoxidil Schaum bei 590 Männern mit einer Beobachtungszeit von 12 Monaten: Häufig (kann bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen): Kopfschmerzen Juckreiz, Hautrötung Vermehrtes Haarwachstum außerhalb des behaarten Kopfes Bluthochdruck (ausschließlich in der klinischen Studie mit Regaine Männer Schaum beobachtet) Nebenwirkungen seit Markteinführung Häufig (kann bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen): Kopfschmerzen Vermehrtes Haarwachstum außerhalb des behaarten Kopfes Nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar): Überempfindlichkeitsreaktionen und Angioödem mit Reaktionen wie z. B. Schwellung von Gesicht, Lippen, Zunge und/oder Mundrachenraum, allgemeiner Juckreiz, allgemeiner Hautausschlag, Engegefühl im Hals. Bei Auftreten dieser Anzeichen brechen Sie die Behandlung ab und suchen Sie sofort einen Arzt auf. Allergische Kontaktdermatitis Schwindel Augenreizungen Beschleunigter Herzschlag, Herzklopfen, niedriger Blutdruck Atemnot Übelkeit, Erbrechen Beschwerden am Verabreichungsort, die auch die Ohren und das Gesicht betreffen können wie z. B. Juckreiz, Hautreizungen, Schmerzen, Hautrötung, Schwellung, trockene Haut und entzündlicher Hautausschlag bis zur Hautabschuppung, Hautentzündung (Dermatitis), Blasenbildung, Blutung und Geschwürbildung. Vorübergehender Haarverlust, Veränderungen der Haarfarbe, veränderte Haarstruktur Schwellungen an Armen und Beinen, Schmerzen im Brustbereich Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die hier nicht angegeben sind. Wechselwirkungen Anwendung des Präparates zusammen mit anderen Arzneimitteln Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben, oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden. Derzeit liegen keine Hinweise zu Wechselwirkungen mit anderen Mitteln vor. Obwohl klinisch nicht nachgewiesen, besteht theoretisch die Möglichkeit, dass durch Aufnahme des Wirkstoffs des Arzneimittels (Minoxidil) in den Körper eine orthostatische Hypotonie (Blutdruckabfall beim Wechsel vom Liegen zum Stehen) bei Patientinnen, die gleichzeitig periphere Vasodilatatoren (bestimmte gefäßerweiternde Mittel zur Blutdrucksenkung) einnehmen, verstärkt werden kann. Das Arzneimittel soll nicht zusammen mit anderen Dermatika (äußerlich anzuwendenden Zubereitungen mit Wirkstoffen wie z. B. Kortikosteroiden, Retinoiden, Anthralin) oder mit Mitteln, die die Wirkstoffaufnahme über die Haut (Hautresorption) verstärken, angewendet werden. Gegenanzeigen Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden wenn Sie allergisch gegen Minoxidil oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind, bei Frauen, aufgrund gelegentlicher Hinweise auf kosmetisch störendes reversibles Haarwachstum im Gesicht während der Behandlung, wenn Sie andere Arzneimittel auf der Kopfhaut anwenden, wenn Sie an plötzlich auftretendem oder ungleichmäßigem Haarausfall leiden. Schwangerschaft und Stillzeit Das Arzneimittel ist nur für den Gebrauch bei männlichen Patienten angezeigt. Patientenhinweise Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie das Arzneimittel anwenden. Wenden Sie das Arzneimittel nur auf der normalen gesunden Kopfhaut an. Sie sollten das Arzneimittel nicht anwenden, wenn die Ursache des Haarausfalls nicht bekannt ist oder bei Haarausfall nach Entbindung, oder wenn die Kopfhaut gerötet oder entzündet ist oder schmerzt. Für Haarverlust im Schläfenbereich (Geheimratsecken) liegen keine klinischen Erfahrungen zur Wirksamkeit vor. Treten Wirkungen auf Organsysteme (systemische Wirkungen) oder schwere Hautreaktionen auf, ist das Präparat abzusetzen. Sie sollten das Arzneimittel nicht anwenden, wenn bei Ihnen Anzeichen einer Herz-Kreislauf-Erkrankung oder von Herzrhythmusstörungen vorliegen wenn Sie an Bluthochdruck leiden wenn Sie Mittel zur Behandlung des Bluthochdrucks (Antihypertonika) anwenden. Sie sollten das Arzneimittel absetzen und einen Arzt aufsuchen, wenn eine Erniedrigung des Blutdrucks festgestellt wird, oder wenn eine oder mehrere der folgenden Erscheinungen auftreten: Brustschmerzen, beschleunigter Herzschlag, Schwächegefühl oder Schwindel, plötzliche und unerklärliche Gewichtszunahme, geschwollene Hände oder Füße, anhaltende Rötung oder Reizung der Kopfhaut. Vereinzelt wurde von Patientinnen mit sehr hellem Haar bei gleichzeitigem Gebrauch von Haarpflegeprodukten oder nach Schwimmen in stark chlorhaltigem Wasser über geringgradige Veränderungen der Haarfarbe berichtet. Vermeiden Sie es, die Spraydämpfe einzuatmen. Die versehentliche Einnahme kann schwere Nebenwirkungen im Herz-Kreislaufsystem verursachen. Daher müssen Sie dieses Arzneimittel außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren. Kinder und Jugendliche Das Arzneimittel darf bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren nicht angewendet werden, da für diese Patientengruppe keine Ergebnisse zur Wirksamkeit und Sicherheit aus kontrollierten klinischen Studien vorliegen. Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen Es ist nicht zu erwarten, dass die Fähigkeit zur aktiven Teilnahme am Straßenverkehr oder zum Bedienen von Maschinen beeinträchtigt wird. Wichtiger Hinweis für den Gebrauch Nach der Anwendung kann es bei Kontakt mit empfindlichen Textilien und Oberflächen, wie z. B. Kopfkissen oder Hüten, unter Umständen zu Verfärbungen kommen. Dies gilt insbesondere solange die Lösung noch feucht auf der Kopfhaut ist. Pflichttext: Regaine® Frauen / Regaine® Männer Wirkstoff: Minoxidil. Anwendungsgebiete: Regaine Frauen stabilisiert bei Frauen den Verlauf der androgenetischen Alopezie vom weibl. Typ (charakteristische anlagebedingte diffuse Kopfhaarverdünnung im Scheitelbereich). Die Behandlung mit Regaine Frauen/Regaine Frauen Schaum fördert das Haarwachstum u. kann so dem Fortschreiten dieses Haarverlustes entgegenwirken. Regaine Männer stabilisiert den Verlauf des anlagebedingten Haarverlustes (androgenetische Alopezie) im Tonsurbereich der Kopfhaut von 3–10 cm Durchmesser bei Männern im Alter von 18–49 Jahren. Die Behandlung kann so dem Fortschreiten des anlagebedingten Haarausfalles entgegenwirken. Beginn u. Ausmaß dieser Wirkung können individuell unterschiedlich sein u. sind nicht vorhersagbar. Warnhinweis: Enth. Propylenglycol. Stand: 11/2016; 10/2017 Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Johnson & Johnson GmbH, 41470 Neuss.

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Regaine® Männer Schaum 6 Monats-Vorrat 6x60 g S...
Topseller
103,51 € *
ggf. zzgl. Versand

Regaine® MÄNNER SCHAUM – stoppt erblich bedingten Haarausfall Etwa 60 – bis 80 % der Männer leiden unter erblich bedingtem Haarausfall, was sich oftmals schon in jungen Jahren bemerkbar macht. Zwar lassen sich Gene nicht beeinflussen – aber die Symptome können bekämpft werden: Regaine® MÄNNER SCHAUM wirkt auf der Kopfhaut aufgetragen direkt an den inaktiven Haarwurzeln und reaktiviert sie. Der Haarausfall wird gestoppt und neues Haar kann nachwachsen. Die Wirkweise von Regaine® MÄNNER SCHAUM Der Wirkstoff Minoxidil ist in 5 %iger Konzentration (50 mg Minoxidil/1 g Schaum) in Regaine® MÄNNER SCHAUM enthalten und zeigt seinen Effekt direkt an der Wurzel des Problems: den inaktiven Haarwurzeln. Der Wirkstoff erweitert dort die Blutgefäße und fördert somit die Blut- und Nährstoffversorgung der Haare. Mehrere wissenschaftliche Studien konnten zeigen, dass schon nach 12 Wochen der erblich bedingte Haarausfall gestoppt und neues Haarwachstum gefördert werden konnte. Die Wirksamkeit von Regaine® MÄNNER SCHAUM haben in einer Befragung 9 von 10 Männern bestätigt. Wie wird Regaine® MÄNNER SCHAUM angewendet? Für ein optimales Ergebnis sollten Sie Regaine® MÄNNER SCHAUM 2 x täglich – bestenfalls morgens und abends – auftragen. Sie müssen die Haare vor der Anwendung nicht waschen. Kopfhaut und Haare sollten zudem beim Auftragen des Schaums trocken sein. Schritt: Waschen Sie Ihre Hände mit kaltem Wasser und trocknen Sie sie sorgfältig ab – so behält der Schaum beim Auftragen länger seine Konsistenz und schmilzt nicht sofort. Öffnen Sie das Behältnis, indem Sie die auf der Dose und der Kappe abgebildeten Pfeile übereinander bringen und anschließend die Kappe nach hinten wegdrücken. Schritt: Halten Sie die Dose mit dem Sprühkopf senkrecht nach unten und geben 1 g Regaine® MÄNNER SCHAUM – was in etwa dem Volumen einer halben Schutzkappe entspricht – in Ihre Handinnenfläche oder bestenfalls auf eine flache Schale oder Untertasse. Schritt: Verteilen Sie den Schaum mit den Fingerspitzen auf den betroffenen Partien der Kopfhaut und massieren Sie ihn kurz ein. Nach der Anwendung von Regaine® MÄNNER SCHAUM können Sie Ihre Haarstyling-Routine wie gewohnt fortsetzen, jedoch sollten Sie im Anschluss Ihre Hände gründlich waschen, direkt im Anschluss nicht die Haare föhnen, mindestens 4 Stunden bis zum nächsten Haarewaschen warten und die Kopfhaut trocknen lassen, bevor Sie zu Bett gehen. Achtung: Wenden Sie den Schaum kontinuierlich und stets in der empfohlenen Menge an, denn nur so zeigt er den erwünschten Effekt! Ein gutes Zeichen: Shedding-Effekt durch Regaine® MÄNNER SCHAUM Verlieren Sie zwischen der 2. und 6. Behandlungswoche verstärkt Haare, ist das kein Grund zur Sorge, sondern vielmehr ein gutes Zeichen! Der sogenannte Shedding-Effekt zeigt, dass Sie auf Regaine® MÄNNER SCHAUM gut ansprechen. Schon nach ca. 12 Wochen sind erste Ergebnisse möglich und Sie werden beobachten, dass neue, kräftigere Haare sichtbar werden. Wirkstoff : Minoxidil sonstige Bestandteile: Ethanol, Butylhydroxytoluol (Ph. Eur.) (E321), Milchsäure, Citronensäure, Glycerol, Cetylalkohol (Ph. Eur.), Stearylalkohol (Ph. Eur.), Polysorbat 60, gereinigtes Wasser. Treibgas: Propan/Butan/2-Methylpropan. Pflichtext Regaine® Männer Schaum Wirkstoff: Minoxidil. Anwendungsgebiet: Regaine Männer Schaum stabilisiert den Verlauf des anlagebedingten Haarverlustes (androgenetische Alopezie) im Tonsurbereich der Kopfhaut bei Männern im Alter von 21–49 Jahren. Die Behandlung kann so dem Fortschreiten des anlagebedingten Haarverlustes entgegenwirken. Beginn u. Ausmaß können individuell unterschiedlich sein u. sind nicht vorhersagbar. Warnhinweis: Enth. Butylhydroxytoluol (E321), Cetylalkohol, Stearylalkohol. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Johnson & Johnson GmbH, 41470 Neuss. Stand: 11/2018

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Die doppelte Vereinigung
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Buch ist die leicht überarbeitete Fassung meiner Dissertation, die im Wintersemester 1997/98 von der Philosophischen Fakultät der Technischen Universität Chemnitz angenommen wurde. Ich danke Herrn Prof. Dr. Eckhard Jesse, der das Projekt von Anfang an unterstützt und stets wohlwollend begleitet hat, für seinen Rat und sein großes Interesse an dem Thema. Ebenfalls zu Dank verpflichtet bin ich den Zweitgutachtern Frau Prof. Dr. Beate Neuss, TU Chemnitz, und Herrn Prof. Dr. Winand Gellner, Universität Passau. Herrn Prof. Dr. Hans-Joachim Veen, Leiter des Bereichs Forschung und Beratung der Konrad-Adenauer-Stiftung, Sankt Augustin, danke ich für die Bereitstellung von Daten aus dem kumulierten Datenfile. Dem Leiter des Archiv Grünes Gedächtnis, Bornheim-Widdig, Herrn Dr. Christoph Becker Schaum, danke ich für die Unterstützung bei der Sichtung der Materialien zum Assoziationsprozeß zwischen den Grünen und dem Bündnis 90. Besonders danken möchte ich meinen Eltern, Hans und Martha Hoffmann, ohne deren Unterstützung mein Studium nicht möglich gewesen wäre. Mein größter Dank gilt Myriam, die ein besonders hohes Maß an Geduld und Verständnis aufbrachte. Ihr widme ich dieses Buch.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot